Text
Foto
2016_Tschurtschenthaler Park Bruneck, 2. Preis
Der Tschurtschenthalerpark - in Zukunft Platz ist Teil des Konglomerates der öffentlichen Räume in der Stadt und kann nicht losgelöst vom Zusammenspiel der gesamten städtischen Außenräume gesehen werden: der Tschurtschenthaler Platz ist Glied in der Kette Graben - Rathausplatz - Graben - Gilmplatz - Graben - Stadtgasse - Oberragen. Durch die Investition Neugestaltung Tschurtschenthaler Platz muss die Stadt eine Aufwertung erfahren, d.h. dass zusätzlich zur Deckung der Nutzungsansprüche ein Mehrwert für Bruneck und eine Aufwertung der öffentlichen Räume im Stadtgefüge erarbeitet werden muss. Der Ort wird Veranstaltungsort, muss aber auch außerhalb der Veranstaltungszeiten als städtischer Raum attraktive Unterhaltungs- Aufenthalts- und Erholungsmöglichkeiten bieten für Bewohner und Gäste. von Terrassen am Graben, in der Stadtgasse, vor Gasthäusern und Cafés, am Rathausplatz, am Gilmplatz, in der Oberstadt.
Foto: EM2 Architekten
1|2|3|4|5