Text
Foto
2015_Zivilschutzzentrum Ritten

ein aus ORGANISATION und FUNKTION heraus entwickeltes Projekt pragmatisch und präsent in der Landschaft wie das Schlernmassiv im Hintergrund: so könnte der Entwurfsansatz auf den Punkt gebracht werden - ein KRAFTVOLLES GEBÄUDE eingebettet in die grüne Wiese klar abgegrenzt zum Landschaftsraum. Ähnlich einer Wehranlage besetzt der lang gestreckte, nach außen geschlossene Baukörper die landschaftlich einsichtige und für Klobenstein sehr bedeutende Situation: das Projekt ist TOR zum Dorf und VISITENKARTE.

Beinhaltet SCHUTZFUNKTIONEN: aufgrund seiner starken Präsenz und architektonischen Kraft vermittelt der streng im Gelände sitzende Baukörper SICHERHEIT. Die Anlage ist auf drei Seiten vollkommen in das Gelände eingebettet und umschließt mit den im Hang auslaufenden Einfassungsmauern den Hofraum vor den Ausfahrten aus dem Gebäude und den in den Hang gelegten öffentlichen

PARKPLATZ. Der Parkplatz Kaiserau ist zum Teil Bestand, wird aber erweitert und muss entsprechend neu organisiert werden.

Eine aus der Funktion heraus entwickelte, souveräne GROSSFORM - nur im Modell // aus der Vogelperspektive // als solche lesbar! In Wirklichkeit zeigt sich der Baukörper in verkürzten Perspektiven je nachdem von welcher Seite sich der Betrachter dem Gebäude nähert.

Foto: EM2 Architekten, Visualisierung: Felix Perasso
1|2|3|4|5|6