Text
Foto
2014_Erweiterung Pfarrmuseum Taufers, 2. Preis

Vorherrschendes Thema ist weiterbauen / weiterbauen im historischen Kontext. Das Ensemble Pfarre Sand in Taufers wird gebildet aus alten Gebäuden verschiedenster Epochen: dabei lehrt uns die Geschichte vor Ort, dass Weiterbauen durchaus legitim ist, das jeweils neu hinzugefügte aber soll lesbar sein als das Moderne, als das der jeweiligen Zeit entsprechende. Dieses darf nicht aufdringlich und präpotent in Erscheinung treten sondern sollte sich demütig in die über die Jahrhunderte gebaute Geschichte einordnen, zwanglos und zurückhaltend und dennoch – sich selbstbewusst als heutige Architektur präsentieren: zeitlos und nicht modisch das Vorhandene  ergänzend und im besten Fall stärkend. Bei der Zeichnung der Baukörper, bei der Formulierung des Daches, bei der Wahl der Materialien wird zitathaft auf den Bestand zurückgegriffen und historische Parallelen gezogen wobei Wert gelegt wird auf ehrfürchtige Distanz vom historisch Alten: mit einer Zäsur wird Alt und Neu sehr anschaulich getrennt!

Foto: EM2 Architekten
1|2|3|4|5|6|7