Text
Foto
2008_Gemeindezentrum Feldthurns

http://www.viagra-in-canada.com/ viagra 50 mg Mit dem neuen Gemeinzentrum wird das Dorf weitergebaut in Typologie und Topografie. Die Grundstruktur des Ortes bestehend aus frei stehenden, von Gelände umflossenen Baukörpern; wird aufgenommen und neu interpretiert. Der Entwurf orientiert sich an der dramaturgischen Wirkung von eng und weit, von offen und geschlossen von räumlich begrenzter Dorfstrasse zu sich weitendem Raum.

real viagra

http://cialis-offer.com/ cialis pharmacy online Das neue Rathaus wird als „massives“ Gebäude ausgebildet in Anlehnung an die Massivität des Schlosses und der umliegenden Gebäude. Putzfassaden mit großformatigen Öffnungen, teils bündig in der Fassade sitzend, teils tief ins Mauerwerk eingelassen betonen die Materialität und bestimmen das Erscheinungsbild. Als fünfte Fassade decken geneigte Dachflächen die teils asymmetrischen Volumen und bauen die vorhandene Dachlandschaft des Ortes weiter.

Foto: EM2 Architekten
1|2|3|4