Text
Foto
2011_Sanierung Alter Widum - Prettau
Gebaut wurde das Widum zeitgleich mit der im Jahre 1495 geweihten Pfarrkirche Prettau. Das Haus steht unter Denkmalschutz als Gebäude mit Eckerker, Rundbogentür und Fenster mit originalen Laibungen, eingedeckt mit einem Schindeldach. Innen mit kreuzrippengewölbter Labe hinter dem Eingang und kreuzrippengewölbter Oberlabe, einer tonnengewölbten schwarzen Rauchküche im Erdgeschoss. Die Stube im Obergeschoss ist mit einer Barocktäfelung verschalt, nach dem Ausbau der morschen Holztäfelung kam in der Stube Erdgeschoss eine gotische Balkendecke zum Vorschein. Das Schindeldach morsch, die Holzdecken durchgefault, das Mauerwerk feucht. Behutsam und sensibel musste die Sanierung vorgenommen werden um Charakter und Charme des Hauses über den Umbau in die neue Zweckbestimmung zu retten. Der auf den Stall aufgebaute Holzstadel war morsch und musste abgebrochen werden: unter Wiederverwendung der verbliebenen orginalen, noch gesunden Materialien wurde er als identisches Volumen neu aufgezimmert und beinhaltet heute eine Ferienwohnung.
Foto: Günther R. Wett